Warning: Declaration of WCS_Query::get_endpoint_title($endpoint) should be compatible with WC_Query::get_endpoint_title($endpoint, $action = '') in /www/htdocs/w013a598/ubstairs/wp-content/plugins/woocommerce-subscriptions/includes/class-wcs-query.php on line 0
wie tankst du dein Glück wieder auf? - Blog von Uli Bott

Raus aus dem Alltagstrott – rein ins Leben

Ich hoffe, du bist gut gestartet und hattest vielleicht auch ein paar Tage Zeit, um zur Ruhe zu kommen.

Und konntest die Zeit genießen.

Und dir einmal auf die Schulter klopfen, für all die Herausforderungen, denen du 2017 gegenüber gestanden hast und die du auf die eine oder andere Art und Weise gelöst hast.

 

Das alte Jahr abschließen und das neue in den Blick nehmen – das ist für uns seit einigen Jahren fester Bestandteil dieser Jahreszeit. Das eine Jahr etwas früher – vielleicht schon im Dezember, das andere Mal erst im Januar.

Und an sich ist der Zeitpunkt ja völlig gleichgültig, wichtig ist lediglich, dass wir es tun. Denn die Jahre verfliegen nur so und in der Hektik des Alltags übersehen wir doch manchmal, dass es unser Leben ist, das da an uns vorüberzieht.

Wie tankst Du dein Glück wieder auf?

Neujahrsvorsätze? – Nein danke!

Mir geht es dabei in keinster Weise um die berüchtigten Neujahrsvorsätze – die kennen wir denke ich alle und wissen auch, dass die meistens schon Ende Januar Geschichte sind.

Nein – für mich oder für uns ist der Beginn eines neuen Jahres immer ein guter Zeitpunkt um einmal innezuhalten und festzustellen, ob unser aktuelles Leben so verläuft, wie wir es uns wünschen.

 

Sind wir noch auf dem richtigen Weg?

Ob wir fröhlich sind, ob wir es mögen unser Leben. Oder ob wir uns irgendwo, irgendwie mit den Umständen abgefunden, unsere Träume begraben haben und in der Alltagsmühle gefangen sind.

Der römische Philosoph Seneca hat es vor vielen, vielen Jahren treffend auf den Punkt gebracht:

„Wie lange ich lebe, liegt nicht in meiner Macht; daß ich aber solange ich lebe, wirklich lebe, das hängt von mir ab.“

 

Das Glück kommt nicht von außen

Wir haben uns über Weihnachten eine Familienauszeit genommen und sind verreist. Und es war faszinierend festzustellen, dass es Menschen gibt, die viel weniger besitzen als wir und dennoch oder gerade deshalb fröhlicher, lebendiger und auch dankbarer sind als viele von uns.

Wenn ein Missgeschick passiert ist oder etwas kaputtging, wurde es einfach wieder repariert.

Vielleicht aus deutscher Sicht amateurhaft aber immer lächelnd, mit einem Liedchen auf den Lippen und völlig gelassen.

Uns ist wieder einmal so deutlich geworden, dass unser Glück nicht im Außen, sondern tief in uns selbst verwurzelt ist.

 

Wie glücklich bist Du?

Deshalb möchte ich dich heute einladen, dein Leben einmal in den Blick zu nehmen. Innezuhalten und festzustellen, ob du jetzt gerade glücklich bist, ob du es magst dein Leben.

Dabei geht es nicht darum, was andere über dich und dein Leben denken, welche Standards du erfüllst oder nicht. Die einzige Frage die zählt ist, ob du im hier, heute und jetzt glücklich bist.

Dich lebendig fühlst, dankbar sein und Freude empfinden kannst.

Dazu schenke ich dir eines meiner Lieblingszitate, das hab ich schonmal im Blog veröffentlicht, aber es passt gerade so wundervoll…

„Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, im nächsten Leben, würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen. Ich würde nicht so perfekt sein wollen, ich würde mich mehr entspannen. Ich wäre ein bisschen verrückter, als ich es gewesen bin. Ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen. Ich würde mehr riskieren, würde mehr reisen, Sonnenuntergänge betrachten, mehr bergsteigen, mehr in Flüssen schwimmen … Wenn ich noch einmal leben könnte, würde ich von Frühlingsbeginn an bis in den Spätherbst hinein barfuss gehen. Und ich würde mehr mit Kindern spielen…“

Jorge Luis Borges

Falls du merken solltest, dass du gerade nicht so glücklich bist, wie du gerne wärst, sei nicht traurig. Das kennen wir wahrscheinlich alle.

Und es ist doch schon so gut, wenn du es merkst. Damit du nicht mit 80 Jahren sagen musst, dass du dein Leben verschwendet hast.

 

Nimm Dir Zeit für Dich

Vielleicht nimmst du dir einfach ein bisschen Zeit für dich. Oder triffst dich mal mit lieben Menschen.

Ein Spaziergang, ein Bad, eine Auszeit können schon Wunder bewirken. Fühle mal in dich hinein, was du brauchst, um wieder glücklicher sein zu können.

Falls du merken solltest, dass es mit einer kleinen Veränderung nicht getan ist, dann wünsche ich dir den Mut, dich auf die Reise zu machen.

Damit du dein Lieblingsleben erschaffen kannst. Das mit dem Spaß, dem Glück, ganz viel Liebe und guter Laune.

Schreib mir super gerne, wie du dein Glück wieder auftankst. Dann teile ich das nächste Woche anonym hier im Newsletter, vielleicht inspiriert es den ein oder anderen.

Ich wünsche dir eine fabelhaft wundervolle Woche voller zauberschöner Momente!

Lass dein Glück strahlen und alles Liebe für dich!

Danke 🙂

…dass du dir die Zeit genommen hast, meinen Artikel zu lesen.

Hat er dir gefallen? Hast du eigene Erfahrungen dazu, oder eine Frage? Dann schreib´ uns hier in die Kommentare, das würde mich riesig freuen!

Und denk immer daran: Wenn die Erzieher glücklich sind, geht es den Kindern gut. Und gemeinsam schaffen wir eine Welt, in der es sich zu leben lohnt!

Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag! – Lass Dein Glück strahlen!

unterschrift-uli

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Bild: © Bernd Bott

Mein Buch „Stressfrei und gelassen“ kannst du hier bestellen:

Und hier geht´s zum einzigen deutschen Podcast für pädagogische Fachkräfte:


Let the sunshine…

Let the sunshine…

Let the sunshine  Hallihallo und herzlich Willkommen zum Artikel von dieser Woche!  Heute einfach mal ganz kurz 🙂  Heute gibt es mal ein Foto für dich zum Lachen 🙂   Für unser neues Projekt, von dem wir dir baaald erzählen, hatten wir gestern ein...

mehr lesen
Wenn der Fehler im System liegt

Wenn der Fehler im System liegt

Wenn der Fehler im System liegt   Hallihallo und herzlich Willkommen zum Artikel von dieser Woche!    Wie Stress im Alltag entsteht Ich habe ja schon oft darüber geschrieben, wie Stress entsteht. Aus den Erfahrungen der letzten Woche, möchte ich heute...

mehr lesen
Und was ist mit meinen eigenen Bedürfnissen?

Und was ist mit meinen eigenen Bedürfnissen?

Und was ist mit meinen eigenen Bedürfnissen?   Hallihallo und herzlich Willkommen zum Artikel von dieser Woche!  Schön, dass du wieder dabei bist und danke für all eure Kommentare und Mails zum letzten Artikel. Über Ostern haben wir uns als Familie eine...

mehr lesen
Wie du deine Kräfte schonen kannst

Wie du deine Kräfte schonen kannst

Wie du deine Kräfte schonen kannst Hallihallo und herzlich Willkommen zum Artikel von dieser Woche!
 Jetzt hat mich doch tatsächlich diese Woche die Grippe auch gestreift - und zum Glück nur „gestreift“ ?und ich nehme das zum Anlass einen weiteren Aspekt...

mehr lesen